Jump to content
Gartenforum.ch - Der grüne Treffpunkt

butterfly64

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    7
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Stangenbohnen, Krankheit oder Schädlinge?

    Genau: habe vor allem nicht unbedingt Lust, irgendwelche "Würmer" oder deren Hinterlassenschaft zu essen (aber da hätte ich - bis jetzt zumindest - nichts Eindeutiges in der Art gesehen).... oder irgend einen Pilz, der nicht bekömmlich wäre... also tendiere ich auch zur (vorsichtigen) Verwertung... vor allem hat mich halt einfach interessiert, was es sein könnte, da mir das noch nie begegnet ist. Und ob das nun nach Buchsbaumzünsler, Kirschessigfliege schon das Nächste ist, das uns Gärtnern die Freude verderben will... auf jeden Fall scheint es im Moment nicht allzu "dramatisch" und eine "übliche" Bohnenkrankheit ist es vermutlich auch nicht. So werde ich also einfach weiter beobachten. Auf jeden Fall vielen Dank für die Ratschläge und lieber Gruss
  2. Stangenbohnen, Krankheit oder Schädlinge?

    Vielen Dank für den Hinweis. Beziehst du das auf die "gewellten" Blätter? Das könnte ich mir noch vorstellen, da es zu jener Zeit recht heiss war. Aber ob der weisse Belag im inneren der Bohnen auch damit zu tun hat? In letzter Zeit war es ja nicht sehr trocken. Und die Bohnen sind allesamt erst in den letzten paar Wochen gewachsen. Das war dieses Jahr auch recht seltsam. Die Bohnen sind gewachsen wie "gestört", jedoch gab es lange kein Blust und somit auch keine Bohnen bis vor Kurzem.
  3. Stangenbohnen, Krankheit oder Schädlinge?

    Vielen Dank für deine Ausführungen. Die Bohnen sind tatsächlich zum Teil sehr gut "versteckt" im Blätterwald - so gesehen könnte das mit der Feuchtigkeit ev. schon stimmen. Ausserdem wurden sie vor 2 Tagen gründlich gepflückt. Aber nein, Sporen an den Blättern sind absolut keine ersichtlich. Die braunen Flecken sind "durchgehend" - also auch auf der Unterseite braun, bzw. fast durchsichtig. Von da her vermute ich stark, dass diese braunen Flecken wirklich noch vom Hagel her stammen. Damals waren die Bohnen noch niedrig und das könnte passen, da alle betroffenen Blätter im unteren Bereich zu finden sind. Die "gewellten" Blätter dagegen sind dann mehr im oberen Bereich zu finden. Aber dort haben die Blätter keine Flecken. Auch die Bohnen selber sind mehrheitlich von aussen gesehen nicht gefleckt, sondern nur "verkrüppelt" gewachsen mit "Dellen" (meist normal grün, vereinzelt etwas hellere Flecken/Vertiefungen). Aber es sind auch an den Bohnen keinerlei Sporen zu sehen. Der weissliche, filzige Belag ist ausschliesslich im Bohneninneren zu finden. Ich vermute, bei Pilzbefall müssten die Bohnen eigentlich auch aussen befallen sein, oder nicht?
  4. Stangenbohnen, Krankheit oder Schädlinge?

    Diese Flecken könnten vielleicht schon vom Hagel anfangs Juli her sein, da alle in Bodennähe..
  5. Stangenbohnen, Krankheit oder Schädlinge?

    Eigentlich sehen die Pflanzen gut aus - extrem hoch sind sie geworden und auch viel dichter, als andere Jahre (was vielleicht das Problem sein könnte?). Einzelne Blätter sind etwas komisch "gewellt", leicht gelblich oder haben kleine braune Flecken. Aber wirklich nur ganz wenige... und die Bohnen sind fast durchs Band weg "geschädigt" - gestern 2,5 kg gepflückt und fast alle sind so...
  6. Stangenbohnen, Krankheit oder Schädlinge?

    Nein, Hagel gab es nicht zum Zeitpunkt, als schon Bohnen dran hingen. Nur einmal, als die Pflanzen noch ganz klein waren. Aber es sieht wirklich so aus, habe ich auch gedacht....
  7. Unsere Stangenbohnen haben dieses Jahr zum ersten Mal irgendwelche "Schäden" (und wir haben seit Jahren Stangenbohnen im Garten, das gab es noch nie). Die meisten Bohnen wachsen schon "verkrüpelt", haben zum Teil äusserlich helle "Dellen" und im Inneren hat es dann die auf den Bildern zu sehenden weissen (um die Bohnensamen herum) bis zum Teil braunen (innerhalb der Bohnensamen) Stellen . Wir wissen nicht, ob das eher ein Pilz oder doch irgend ein "Käfer" ist (einzig Wanzen haben wir an den Bohnen gesehen). Kann mir jemand sagen, was das genau ist? Und was könnte man dagegen unternehmen bzw. kann man die Bohnen (nach Wegschneiden der "kranken" Stellen) trotzdem geniessen? Vielen Dank im Voraus für jede Hilfe.
×