Jump to content
Gartenforum.ch - Der grüne Treffpunkt

Empfohlene Beiträge

Nun ich denke nicht das sie "verrecken " , sondern vom Duft des Krautes irritiert sind.

So geht man auch bei Kohl vor indem man Sellerie dazwischen setzt oder Tomaten .

 

Der Duft irritiert die Falter oder wespenarten welche ihre Eier dort ablegen.

 

In der Stachelbeere ist es meistens die Stachelbeerblattwespe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mir fressen Raupen jedes Jahr die Stachelbeeren nieder, jetzt habe ich Langgriffigen Rosenwaldmeister dazu gesetzt für die Schmetterlinge.

Will man sie haben, muss man die richtigen Pflanzen setzen. Will man sie los werden, muss man die falschen Pflanzen entfernen. Sonst hilft da gar nichts!

 

Lieber Froschgucker

Kannst du ein foto machen vom Rosenwaldmeister?

Sent from my iPhone using Gartenforum.ch mobile app

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen

 

Ich habe heute wieder Eier ins Aerarium legen können, welche von einem Schwalbenschwanz Schmetterling stammen..

 

Mittlerweile habe ich auch Raupen vom kleinen Fuchs, welche meine Brennnesseln vertilgen. Auch sie sind in einem Aerarium, ich hoffe, sie sind nicht Parasitiert..

 

ich bin gespannt, wann sich der erste verpuppt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Gartenfreundin Hey, war ne Zeit off. Das Dumme ist, dass ich mich über Winter leider saudoof angestellt habe und da nur vier aber inzwischen nur 3 Triebchen über blieben und die wachsen erst ab Juni. Da kann ich Fotos höchstens mal in zwei Monaten liefern. Hab es letztes Jahr einfach nicht geknipst.

 

Da hab ich letztes Jahr schon im April die Setzlinge gesetzt und da passierte bis Juni fast gar nichts. Und das Zeug geht im Herbst auch weitgehend ein und sieht dann über Winter etwas mäßig aus sowie es den Boden nicht mehr richtig abdeckt. Also bis Juni müsste man auch sonst vielleicht noch Unkraut zupfen.

 

(Hatte ich dazu geschrieben, dass ich Ableger versende? Besser irgendwo im Handel bestellen. Kostet eh Versand.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hoi zäme

 

Mittlerweile habe ich 13 Schwalbenschwanzraupen, verschiedenen Alters im Aerarium.

Sie fressen wie wild und wachsen, trotz des doofen Wetters prächtig!

 

Nur neue Eier habe ich keine mehr gefunden.

Aber das wundert mich nicht, wenn es dauernd regnet.

Da fliegt es sich einfach nicht so gut

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Hobbygärtnerin   
Gast Hobbygärtnerin

Grüezi,

 

ich hatte gestern Abend in einem mit versch. Pflanzen angesäten Feld eine Schwalbenschwanzraupe gesichtet, in den letzten Jahren sind bei uns die Schwalbenschwänze und auch die Segelfalter immer weniger geworden. (Monokultur) umso mehr freue ich mich, dass die Landwirte bei uns Zuschüsse vom Land bekommen, wenn sie ein Feld mit bunten Blumen etc. ansäen. Es wachsen dann versch. Blumen, wie Ringelblume, Kornblume, Borretsch, Anis, Dill, Lein, Gräser und Sonnenblumen. Die Felder mit teurem Saatgut, da blühen zudem noch Cosmea, Malven und alle möglich Sonnenblumen in versch. Farben. Und die Bauern lassen diese Felder aus samen bzw. solange stehen bis im nächsten Frühjahr.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×