Jump to content
Gartenforum.ch - Der grüne Treffpunkt
bossi03

Was Pflanzt und sät ihr gerade so :)

Empfohlene Beiträge

Passt hier nur halb;
Würde im frühling gerne (mit meinen kindern) viele sachen säen. Was habt ihr denn für tipps zum samen sammeln und oder pflanzen vermehren. (Sonnenblumen kenn ich schon und bei der Forsythie hab ich glaub auch genügend infos zum probieren...


Gesendet von iPhone mit Gartenforum

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Prunkwinden - wachsen garantiert und nur einjährig, das Interesse darf dann auch ruhig wieder abklingen :) 

Meine Tochter konnte damals mit Prunkwinden ihren Gartenpavillon zuwachsen lassen, ein anderes mal war Kapuzinerkresse angesagt. Jedes Jahr etwas Neues :) 

IMG_1302.jpg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tomaten Kerne wachsen fast immer egal ob trocken oder nicht. Ich zum Beispiel ziehe meine Tomaten ganz einfach, Tomaten Scheibe auf die Erde legen, etwas Erde darüber und einfach feucht halten. Das gelingt zu 98% immer. Bei Gurken einfach die Kerne trocknen und etwa 3tage in den Kühlschrank legen vor der aussaat, dann sind sie keimfreudiger

Sent from my EVA-L09 using Gartenforum.ch mobile app

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei gekauften Früchten und Gemüse ist die Frage halt immer, ob es sich um F1-Hybriden handelt. Wenn ja, weiss man nicht, ob die Samen keimfähig sind und was es daraus gibt.

 

@Mondfee weiss mehr dazu, insbesondere auch zu nicht ganz ungefährlichen Mutationen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es sind nicht eigentlich Mutationen, sondern unerwünschte Aufspaltungen und Kombinationen des Erbguts.

 

F1-Hybriden sind die erste Generation einer Züchtung, also die 1. Kreuzung nach der "mendelschen Regel". Wenn man gekaufte F1-Hybridsamen sät, dann sind die Früchte wie auf dem Bild der Samenpackung angegeben. (F1-Hybriden sind aber weder giftig noch gentechnisch verändert, zumindest noch nicht.)

 

Wenn man nun von den Pflanzen aus den F1 die Samen im nächsten Jahr wieder aussät, kriegt man meist ganz andere Pflanzen als beim ersten Mal (Mendel Regel 2). Das heisst, die F1-Samen sind nicht sortenecht. Es gibt dann keine gelben Zucchini mehr wie die auf der Samenpackung, sondern beispielsweise kleine grüne. Bei der zweiten Generation hat man keine Kotrolle mehr darüber, welches Erbgut dominiert. Wenn ich mich Recht erinnere, erzählte Mondfee in einem Post von einem Gemüse (Kürbis? Gurken?) von Giftstoffen, welche zutage treten, welche die erste Kreuzung nicht aufwies.

 

Man kann also jedes Jahr neues Saatgut kaufen, dann sind F1-Hybriden schon ok. Meine Kumato/Schokaldetomaten sind F1-Hybriden, aber die Packung Samen reicht jahrelang ;) 

Will man aber selber Saatgut sammeln, sollte man sortenechte, meist alte Sorten verwenden. Die haben viele Generationen durchlaufen und sind deshalb in Bezug auf das Ergebnis "sicher". 

 

Bei im Laden gekauften Obst- und Gemüse handelt es sich meist um F1-Hybriden, sie sind dann entsprechend nicht sortenecht. Im Ausland werden einige Lebensmittel zudem bestrahlt, um Keime abzutöten; solche Samen sind oft irgendwie geschädigt und keimen oft gar nicht mehr. 

 

Auch bei Zierpflanzen gibt es viele F1-Hybriden, mir am besten bekannt bei den Rosen. Die werden dann im Supermarkt unter Fantasienamen verkauft, sind aber nicht sortenecht. Es gibt sie also nur ein Jahr. Zum Veredeln eigenen sie sich (noch) nicht. Die Züchtung einer sortenreinen Rose dauert um die 10 Jahre.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×